Caribbean Feelings... 


USA






15. Januar 2015                    Frankfurt - New York 
   
   
Die Karibik - Weiße Sandstrände, Palmen und Traumwetter im Januar. Wenn dann auch noch der Ball rollt, paßt alles für eine Karibiktour zu 4 Inseln. Mit Lufthansa gings Donnerstags in 8.30 Std. zuerst für einen   Stopover nach New York, bevor es Freitags weiter gehen sollte auf die Cayman Islands.



Vor ein paar Jahren hatte man New York bereits besucht, aber die Stadt ist natürlich immer einen Besuch wert. Und da es am Donnerstag eh keinen günstigen Anschlußflug mehr gab, machte man sich also nochmals in die Häuserschluchten Manhattans auf.

Da ich mit meinem Reisepass schon öfters in die Staaten eingereist bin, durfte ich mich sogar bei der kurzen Schlange für US Bürger anstellen und war innerhalb von 5 Minuten durch die Immigration. Kurz den Rucksack im Terminal 4 für 4 $ abgegeben, gings via Air Train und Metrolinie E erstmal zum Rockefeller Center.



Ein Wolkenloser Himmel mit Sonnenschein um den Gefrierpunkt versprachen beste Sicht vom Observation Deck " Top of the Rock ", welches sich auf dem Dach des 259 m hohen Gebäudes befindet. Wuchtige 29 $ sind zu entrichten, bevor einen der Aufzug in 43 Sekunden zu einem der schönsten Ausblicke auf New York City hinauf bringt.




Kurz vor Sonnenuntergang sicherte man sich einen Platz auf dem Dach mit traumhaften Blick auf die Skyline Manhattans und den Central Park. Man verweilte bis zur Dunkelheit hier oben, bis in New York auch die Wolkenkratzer das Licht anschalteten. Nochmals ein ganz anderes Bild wurde einem geboten, ehe man sich wieder nach unten machte.










Nächster Stopp war der Times Square mit seinen Leuchtreklamen, bevor man sich über den Broadway nach Soho in Lower Manhattan aufmachte. Hier in ein gemütliches kleines Diner eingekehrt und lecker zu Abend gegessen.








Letzter Punkt des kleinen Rundgangs war das 9/11 Memorial mit angrenzendem neuen One World Trade Center. Auf dem Gelände des alten  World Trade Center wurde mittlerweile ein Mahnmal für die mehr als 3.000 Opfer der Anschläge von 2001 erschaffen.

An genau der Stelle wo früher die beiden Zwillingstürme standen, wurden 2 Wasserbecken entworfen an welchen rundherum eine Kupferumrandung die Namen der Opfer trägt. Direkt nebenan wurde mit dem One World Trade Center im November 2014 das mit 541 m höchste Gebäude der Staaten fertiggestellt.






Mittlerweile war es fast Mitternacht und definitiv zu kalt um weiter durch Manhattan zu laufen. Somit nahm man erneut die Linie E, welche mich zurück an den JFK  Airport brachte.

Hier die Nacht auf einer Bank am Abfluggate zu den Caymans verbracht, gings am frühen Morgen weiter nach George Town in die  Karibik.


                  __________________________________________________________________________


hier geht die Reise weiter zu den Cayman Islands