Fussball zwischen Big Apple und Bermuda Dreieck


Puerto Rico







Juli 2009             New York - San Juan


Am Morgen um 6:30 Uhr ging es vom JFK Airport mit American Airlines nach San Juan auf Puerto Rico.

Ganzen Flug verschlafen, wurde man erst beim Aufsetzen wach und erblickte das sonnige Puerto Rico. Einreise diesmal ganz ohne Kontrollen und ohne das lästige Ausfüllen der Einreiseformulare.

Mit nem Taxibastard nen fairen Kurs ausgemacht und so wurde man bis vor das Casa del Caribe Hostel, im Stadtteil Condado mit angrenzendem Condado Beach gefahren.

Kurz eingecheckt und meinen Mitbewohner ( nennen wir ihn mal Lurchi ) begrüßt und ab ging’s direkt, bei guten Wellen und Sonnenschein, an den Beach.

Bis zum späten Nachmittag dort verweilt, ging’s dann per Bus und Bahn zum Hiram Bithorn Stadium, wo am Abend Atletico San Juan und Atletico River Plate in der Puerto Rico Soccer League aufeinander trafen.


                                                 Atletico San Juan  vs  Atletico River Plate

                                                       Hiram Bithorn Stadium, San Juan




Eigentlich ist der Ground ein 18.000 Zuschauer fassendes Baseball Stadion, wird aber auch für Fußballspiele genutzt. Grad mal 120 Zuschauer wollten die Partie bei freiem Eintritt verfolgen. Weitläufiges Oval mit einer schönen Tribüne und massig Flutlichtmasten wurde einem geboten.





Ein recht bescheidenes Spiel ging mit 1-3 an River Plate und die Spielerfrauen von San Juan schimpften wie die Rohrspatzen...

Per Bahn und Bus, sowie das letzte Stück zu Fuß, ging’s zurück zum Hostel, wo auf der Veranda noch paar Drinks genommen wurden...

                  ________________________________________________________________________________

 

Der nächste Tag wurde fast bis Mittags verpennt, bis man sich mal aus dem Bett erhob und Richtung Strand schlenderte. Wieder bis Nachmittags dort verbracht und dann per Bus Old San Juan angesteuert.

Die Altstadt San Juans zählt zu den schönsten der Karibik, mit kleinen Gassen und gepflegten Parks. Abgerundet durch ein großes Fort, welches damals die Insel vor Angriffen vom Meer schützte. Hui, genug der Kultur.

Wieder zurück in Condado, wurde der Abend in der Buenos Aires Bar verbracht. Vorletzter Tag der Tour, also nochmals am Beach bis in die Nachmittagsstunden entspannt, bevor es zum letzten Match der Tour   ging.



                                                 Puerto Rico Islanders  vs  Miami FC

                                                       Estadio Juan Ramon Loubriel



Puerto Rico Islanders vs. Miami FC in der United Soccer League im Estadio Juan Ramon Loubriel erwartete einen.



Außerhalb der Stadt im Stadtteil Bayamon gelegen, mit dem Zug aber gut zu erreichen. Ca. 2.000 Zuschauer wollten den Auftritt der einzigen Mannschaft Puerto Ricos, die in der US League mitspielt, sehen. Heut gab’s auch Tickets und in allem auch viel mehr Begeisterung als noch Tags zuvor beim Match der hiesigen Liga.

Wieder ein Baseball Ground, aber hier ist man doch um einiges näher dran, sonst aber recht ähnlich zum Bithorn Stadium.



Ganz klare Angelegenheit auf dem Rasen, wo die Islanders die Gäste aus Florida mit 4-0 nach Hause schickten. 5 Minuten nach Abpfiff wurde der Zug gen City genommen und der Rest des Weges zum Hostel zu Fuß absolviert.

Im gegenüberliegendem Marriott Hotel wurde noch der PC samt Drucker genutzt, um für die morgigen Flüge San Juan - New York & New York - Frankfurt einzuchecken und der Fensterplatz war gesichert ;-)

Die letzten Zeilen des Berichts wurden im Starbucks Coffee bei einem leckeren Caramel Macciato verfasst und mal wieder ließ man eine 1 a Tour Revue passieren..... Alles perfekt geklappt und begeistert von den   Ländern, somit steht fest: die Karibikinseln werden auf jeden Fall alle komplett gemacht.

Nach 4 Stunden Flug nach New York und weiteren 7 Stunden nach Frankfurt, welches Montagmorgen 6 Uhr erreicht wurde, war man zurück in der Heimat.