Fußball zwischen Barcelona und Zaragoza         






                                           

25. Januar 2013             Girona - Zaragoza   



Eigentlich sollte es ganz gemütlich um 14.20 Uhr mit Ryanair von Köln nach Girona gehen, doch ein Streik des Sicherheitspersonals brachte den Zeitplan etwas durcheinander. Somit tauchte man etwas früher als gewöhnlich am Airport auf und bahnte sich den Weg an den Warteschlangen vorbei zum Servicepersonal.

Nach kurzer Info stand fest, dass der Airport sich entschieden hatte Flieger für Flieger abzufertigen und man sich somit nicht ewig anstellen musste. Es wurde immer ein Flug aufgerufen und nur diese Passagiere durften durch die Kontrolle. Trotzdem verzögerte sich die Abreise natürlich nach hinten, da von insgesamt 18 Kontrollstellen gerade mal eine einzige geöffnet war.

Die restlichen Mitarbeiter des Sicherheitspersonals ließen es sich bei Kaffee und Kuchen im Terminal gut gehen und wedelten munter mit ihren Verdi Fähnchen. Irgendwann war dann auch meine Maschine dran und mehr als zäh ging es durch den Check zum Gate und mit 2 Stunden Verspätung nach Girona.

Heute Abend sollte es noch bis Zaragoza gehen und somit holte man fix den Leihwagen ab. Über Land- und Schnellstraßen gings in 4 Stunden mautfrei in die gebuchte Pension La Ferroviaria, welche für schlanke 16 € bezogen wurde.

                             ________________________________________________________________________________________          

26. Januar 2013            Villanueva de Gallego 

Schon früh um 9 Uhr startete der heutige Tag mit dem ersten Match in Villanueva de Gallego, wenige Kilometer nördlich von Zaragoza gelegen.

                                                                                                   Villanueva CF - Santo Juventud CF                                                                                            Campo Municipal Enrique Porta      

Die Infantil Jugend lief heute Morgen im Viertliga Ground auf und traf auf die Vertretung vom Santo Juventud CF. Der Club wurde 1974 gegründet und trägt seine Heimspiele im neuen Campo Municipal Enrique Porta aus.

Netter Ground für 2.000 Zuschauer mit einer großen Haupttribüne über die ganze Seite, sowie unüberdachte Sitzschalen auf der Gegengeraden.

Beide Seiten sind in Vereinsfarben bestuhlt und das Spielfeld kommt mit Kunstrasen daher. Neben der Tribüne rundet ein nettes Vereinsheim mit Bar den schönen Ground ab.

Das Spiel gehörte über 90 Minuten den Gastgebern welche bereits zur Halbzeit 5-0 führten. Das brachte den Trainer der Gastmannschaft derart zum ausrasten, dass ihn der Schiri auf die Tribüne verbannte, wo er munter weiter brüllte. Doch auch das half alles nichts und seine Mannschaft ging mit 9-0 unter.

Im herrlichen Sonnenschein gab man sich den flotten Kick auf der Tribüne, ehe es nach Kick Off in gut 20 Minuten rüber nach Utebo ging.

www.villanuevaclubfutbol.es/                   Homepage: Villanueva CF

                                  ________________________________________________________________________________________                                                                                    Utebo CF - Calanda CD                                                                       Campo Municipal Santa Ana     

Utebo pünktlich erreicht gings direkt rein in den Ground, wo kurz darauf die Alevins aus Utebo die Gäste aus Calanda zu Gast hatten. Das Stadion liegt direkt neben dem Bahnhof von Utebo und ist ebenfalls mit Kunstrasen ausgestattet.

Eine kleine Sitztribüne in Vereinsfarben gibts auf der Hauptseite zu sehen, welche der einzige Ausbau der Anlage ist. Auf der Gegenseite befinden sich lediglich die Mannschaftskabinen und eine kleine Bar.

Diese hat auch schon geöffnet und mit einem Kaffee verfolgt man das Match vor 100 Zuschauern am heutigen Vormittag. Zur Halbzeit steht es bereits 3-0 für Utebo, was die Jungs in der zweiten Hälfte noch auf 5-0 erhöhen.

Weiter gings in nur 15 Minuten zurück nach Zaragoza in den Stadtteil Oliver zum Club Oliver CD.

www.utebofc.es              Homepage: Utebo FC

                            ________________________________________________________________________________________                                                                                   Oliver CD - Cuarte CD                                                                       Campo Municipal La Camisera    

Auch hier in Oliver laufen die Alevins auf und treffen auf den Gegner aus Cuarte de Huerva, wo man vor 2 Wochen zu Gast war.

Das Campo Municipal La Camisera ist eine recht neue Anlage mit einer überdachten Tribüne auf der Längsseite, welche in der Mitte ein paar bunte Sitzschalen besitzt. Rechts und links davon befinden sich lediglich Betonstufen.

Auf den restlichen Seiten können sich die Zuschauer nur hinter die Bande stellen und das Spiel verfolgen. Auch hier an die 100 Zuschauer vor Ort welche die Spiele auf dem Kunstrasenfeld verfolgen. Direkt am Eingang der Anlage befindet sich eine nette Bar die leckere Bocadillos und Getränke im Angebot hat.

Auch hier verfolgte man das Geschehen weiter im warmen Sonnenschein, welcher die Temperatur mittlerweile auf 14 Grad anstiegen ließ. Auch hier alles gesehen ging es weiter innerhalb der City zum Ebro CD.

www.cdoliver.es/                     Homepage: C.D. Oliver

                                       ______________________________________________________________________________________      

rechts auf weiter klicken, dort geht es zum Teil II der Tour

   26. Januar 2013                Zaragoza                                                                                  C.D. Ebro - Hernan Cortes Junquera CF                                                                                           Campo Municipal Almozara      

Gut 5 Minuten dauerte die Fahrt von Oliver CD rüber nach CD Ebro, wie der Name schon sagt direkt am Ebro Fluß gelegen. Die Gegend rund um den Ground macht nicht grad den sichersten Eindruck und sieht ziemlich runter gekommen aus. Auch die Außenwände des Stadions sind mit Graffitis übersäht und auch die Eingangstore zum Ground sehen nicht besser aus.

Im Innenbereich sieht es dann aber gepflegter aus und die zwei kleinen überdachten Tribünen sind ganz nett. 3 Reihen mit bunten Sitzschalen sind dort vorhanden, wohingegen auf den restlichen drei Seiten kein Ausbau zu finden ist.

Auch hier gibts wieder eine nette Bar mit allerlei Wimpeln und Blick aufs Spielfeld. Man verfolgte das Spiel auf der Geraden wo einen die warme Sonne das Schmuddelwetter in Deutschland vergessen ließ.

Auch hier liefen die Infantils auf und ein spannendes Spiel ging am Ende mit 2-3 an die Gäste.

Bis zum Abend Match war noch Zeit, sodaß man noch ein wenig am Flußufer und am Expogelände rumstreunte.

Schöne Ausblicke auf die in der Ferne gelegene Basilica del Pilar und den Ebro.

Von hier aus gings dann weiter zum eigentlichen Hauptspiel des Tages, zu Real Zaragoza.

                                                               Real Zaragoza - RCD Espanyol de Barcelona                                                                                  Estadio La Romareda    

Auf dem Weg zum La Romareda wurde schon mal der Tank aufgefüllt für den morgigen Tag, ehe man in der Siedlung rund ums Stadion ein Parkplatz abstaubte. Danach rüber zum 34.596 Zuschauer fassendem Ground, welcher bereits am 8. September 1957 mit dem Spiel gegen CA Osasuna eingeweiht wurde.

Bis 1982 wurde er gleich zweimal renoviert um den FIFA Richtlinien zu entsprechen und um als Spielstätte für die WM `82 zugelassen zu werden.

Drei Vorrundenspiele fanden somit hier statt und auch bei den Olympischen Sommerspielen 1992 trat das Stadion als Austragungsort von Fußballspielen in Aktion. 1994 dann die bis jetzt letzte Renovierung, wo alle vorhandenen Stehplätze in Sitzer umgewandelt wurden.

Heute kommt der Ground somit als Allseater in Vereinsfarben daher, welcher zwei Ränge rundherum bietet. Im Oberrang der Heimkurve ist der Vereinsname in die Sitze eingearbeitet und die beiden Anzeigetafeln sind in die Dachkonstruktion integriert.

Überrascht war man von den knapp 1.000 Gästefans aus Barcelona, welche 90 Minuten durchsangen und allerlei Fahnen im Gepäck hatten. In der Ecke der Hauptseite unterm Dach untergebracht, sorgten diese für gute Stimmung.

Der Heimanhang blieb das ganze Spiel über blass und war kaum zu vernehmen. Ähnlich blasse erste Hälfte auf dem Feld, welche torlos in die Pause ging.

Zweiter Durchgang dann etwas spannender mit Vorteilen für die Gastgeber. Tore wollten aber keine mehr fallen und somit gabs keinen Sieger am heutigen Abend.

Zurück zum Auto und quer durch die City zur Pension, wo noch ein paar Mahou vorm TV verputzt wurden, ehe es in die Federn ging.

www.realzaragoza.com                  Hompage: Real Zaragoza

                                       _________________________________________________________________________________________          

27. Januar 2013              El Prat de Llobregat      

                                                                                                                          A.E. Prat - Sant Just A.T.                                                                              Campo Municipal Sagnier    

Bereits um 7 Uhr verließ man Zaragoza in Richtung Barcelona und erreichte den Ground vom AE Prat um kurz nach 10 Uhr. Während der Fahrt gabs noch einen netten Sonnenaufgang zu sehen, denn auch heute strahlte wieder die Sonne vom blauen Himmel.

Erstes Spiel heute bestritten die Cadet Junioren des AE Prat auf dem Kunstrasenfeld im Drittliga Stadion. Eine kleine überdachte Tribüne, sowie zwei Stahlrohrtribünen auf der Gegenseite hat der Ground zu bieten.

Gut 100 Zuschauer waren am frühen Morgen bereits auf den Beinen und verfolgten das Spiel von der Tribüne, sowie aus der Bar.

Die Jungs aus Prat hatten gegen die Gäste nichts zu melden und verloren den Kick verdient mit 0-3. In gut 10 Minuten gings nach Abpfiff rüber nach Cornella de Llobregat zum nächsten Spiel.

www.aeprat.com               Homepage: AE Prat

                                                                                     Cornella U.E. - Barcelona FC                                                                Campo Nuevo Municipal de Llobregat    

Der Verein Cornella UE wurde 1951 gegründet und spielt zur Zeit in der 4. Liga. Mit dem neuen Stadion, welches direkt neben dem Ground von Espanyol de Barcelona liegt, hat sich der Club eine sehr schöne neue Heimat errichtet.

Auf der Hauptseite wurde eine große Tribüne mit Sitzschalen in Vereinsfarben gebaut, welche im hinteren Bereich eine große Bar beherbergt.

Die restlichen 3 Seiten sind komplett mit Fangzäunen ausgestattet und insgesamt dürften in der Anlage um die 1.500 Zuschauer Platz finden.

Die Jugend des Cornella UE traf heute auf die Vertretung vom Barcelona FC. Dementsprechend war auch mächtig was los und knapp 1.000 Zuschauer waren zu Gast. Fast jeder dritte Besucher hatte eine Videokamera dabei und hielt das Spielgeschehen auf Band fest.

Die Gastgeber überraschten den FCB mit forschem Spiel nach vorne und siegten so überraschend mit 3-1.

Nach dem Spiel fuhr man die Stadtautobahn ein paar Ausfahrten weiter und erreichte nach 20 Minuten den Montanesa CF.

www.udcornella.com                Homepage: U.E. Cornella

rechts auf weiter klicken, dort geht es zum Teil III der Tour

Zurück Weiter

Weiter

27. Januar 2013                 Barcelona

                                                                                      C.F. Montanesa - Palamos C.F                                                                                      Campo Municipal Nou Barris    

Einen weiteren Viertligist mit schönem Ground findet man in Barcelona mit dem Montanesa CF, welcher bereits 1927 gegründet wurde.

Die erste Mannschaft traf heute auf die Gäste vom Palamos CF und die überdachte Tribüne des Grounds war bestens gefüllt. Im vorderen Bereich gabs sogar ein paar Leute die mit Trommel und Megaphon Stimmung machten. Außer der Tribüne besitzt der Ground keinen weiteren Ausbau, ist aber trotzdem sehenswert.

Links von der Tribüne gibts noch eine nette Clubbar, von wo man das Spiel ebenfalls verfolgen kann. Wie so oft in Spanien wird auch hier auf Kunstrasen gekickt, sodaß an Wochenenden ein Spiel nach dem anderen stattfindet.

Kommt man mit dem Auto an, muss man sich ein wenig gedulden und auf etwas Glück hoffen bei der Parkplatzsuche. Als man nach dem Match wieder zum Auto kam, war wohl ein Anwohner nicht ganz einverstanden mit meinem Parkplatz und zog es vor mit einem Schlüssel ein nettes Muster in die Fahrertür zu ritzen.

Schade das ich den Bengel nicht bei frischer Tat erwischt habe.... Mal sehen ob ich Morgen vor dem Abflug noch eine Werkstatt auftreiben kann, welche mir vielleicht kurzfristig weiterhelfen kann.....

Weiter gings zum letzten Spiel des Tages.

www.montanyesa.com                   Homepage: CF Montenesa

                                                                                UE Tossa - EF Vidrerenca                                                                  Campo Municipal Tossa de Mar    

Eigentlich war für den Spätnachmittag ein Spiel in Llagostera angedacht, doch 30 Minuten vor Kick Off war niemand am Stadion anzutreffen und auch alle Tore waren verschlossen.

Gut das man noch ein Match im 16 Km entfernten Tossa de Mar aufm Zettel hatte. In 20 Minuten gings von Llagostera aus über Serpentinen Straßen also rüber ans Meer. Hier dann alles nach Plan und pünktlich um 16 Uhr liefen die Mannschaften auf.

Netter kleiner Ground direkt am Ortseingang gelegen mit einer kleinen überdachten Tribüne und ein paar Sitzschalen auf der anderen Seite. Auch hier ist eine Bar unter freiem Himmel zu finden, wo man auf Barhockern das Spiel schauen kann.

Die Gäste drehten von Beginn an mächtig auf und ließen UE Tossa keine Chance. Endstand 2-4 und für mich gings nach dem Match an die Bucht von Tossa de Mar.

Schöner kleiner Sandstrand wo man mit Blick auf die Burg von Tossa in einer Pizzeria einkehrte.

Lecker gegessen gings die paar Kilometer rüber nach Lloret de Mar ins gebuchte Hotel. Auch hier wurde noch die Bucht gespottet und für gut befunden.

An der Hotelbar gabs noch ein paar Drinks, bevor auch dieser Tag zu Ende ging.

                            ________________________________________________________________________________________          

28. Januar 2013                  Lloret de Mar - Girona Airport

       Am vorherigen Abend hatte man sich also ein paar Adressen von Lackierern gesucht die den Schaden an der Tür vielleicht beheben können.  

Also gings recht früh in Richtung Girona, wo auf einer Straße gleich mehrere Werkstätten zu finden waren. 5 verschiedene Firmen kamen aber zur selben Meinung, dass es mindestens 4 Stunden dauern würde und es müßte die gesamte Tür lackiert werden.

Dafür war natürlich keine Zeit mehr und somit muss es dann wohl die Lufthansa Versicherung richten, welche in der Kreditkarte enthalten ist. Trotz des unschönen Schaden am Auto eine nette Tour bei angenehmen Temperaturen und schönen Grounds.

Zurück