Neue Arenen der Allsvenskan...




04. Juli 2015          Kopenhagen  -  Helsingborg


Im Juli stand mal wieder ein Besuch bei unseren Hammarby Freunden in Stockholm auf dem Programm. Das Auswärtsspiel von Bajen im neuen Stadion von Gävle war Hauptgrund der Reise und zusätzlich gabs noch ein Drittligaspiel sowie die neue Arena von BK Häcken zu sehen.

Mit Air Berlin gings von Düsseldorf aus nach Kopenhagen, wo kurz vor der Landung nochmal durchgestartet wurde und wegen einem defekten Propellerflugzeug eine extra Runde über den Öresund gedreht werden musste. Danach aber Butterweich aufgesetzt und per Zug direkt weiter nach Helsingborg.




In Helsingborg angekommen gabs erstmal ein Mittagessen, bevor es abermals zu einem kleinen Streifzug durch die Innenstadt ging. Da man aber schon mehrmals dort war, ließ man sich recht fix im Park am Kärnan Turm nieder wo man gemütlich 2 Stunden relaxte.







Nun war es dann auch Zeit um zum heutigen Drittligaspiel aufzubrechen. Von der Centralstation gings mit Bus Nr. 4 in gut 10 Minuten zum Harlyckans IP von Eskilsminne IF.



                                               Eskilsminne IF  -  Norrby IF

                                                    Harlyckans IP



Der Verein spielt seit dieser Saison in der Division 1 Södra und ist im 3.500 Zuschauer fassenden Harlyckans IP beheimatet. Netter kleiner Ground mit einer überdachten Haupttribüne und einem hohen Grashügel mit Bänken auf der Gegenseite.










Heute also Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Norrby IF und jede Menge Tore wurden geboten. Am Ende wurde trotz tollen Kampfes vor 300 Zuschauern mit 3-4 verloren. 






Für mich gings direkt nach Abpfiif zurück zum Bahnhof und von dort weiter nach Göteborg. Hier wurde wie auch schon letztes mal im Linneplatsen Hostel im 6er Zimmer eingecheckt.


      

                 ____________________________________________________________



05. Juli 2015          Göteborg  -  Stockholm


Da man auch in Göteborg nun schon oft genug alle Sehenswürdigkeiten abgelaufen ist, schlief man lieber gemütlich aus und vertrödelte den halben Tag im Hostel. Am frühen Nachmittag dann mit der Tram über Göteborgs Centralstation hinaus nach Hisingen zur neuen Bravida Arena.



                                               BK Häcken  -  Helsingborgs IF

                                                       Bravida Arena



An Stelle des alten Rambergsvallen wurde nun die neue 6.500er Arena errichtet, welche komplett überdacht ist und mit Kunstrasen ausgestattet wurde. Recht markant kommen die hohen Betonflutlichter daher, wohingegen der Rest des Stadions den üblichen Neubauten entspricht.











Zur heutigen Eröffnung war Helsingborgs IF zu Gast, welche von 500 Fans unter den 6049 Zuschauern begleitet wurden. Nach einer kleinen Eröffnungszeremonie mit Gesang und Fahnenträgerinnen, liefen die Mannschaften unter Feuerwerk und einer kleinen Choreografie auf der Gegenseite ein.





Support gabs eigentlich nur von den Ultras Helsingborg, welche auch ein paar Schwenkfahnen im Gepäck hatten. Die Heimfans enttäuschten erwartungsgemäß und fielen lediglich durch die einheitlichen T Shirts auf, welche auf jedem Sitz des Stadions auslagen.




Spielerisch gab sich BK Häcken keine Blöße und man gewann das Match mit 3-2. Nach dem Kick gings schnellen Schrittes Richtung Tram und zurück zur Centralstation. Hier mit dem Airportbus weiter zum Flughafen, von wo es für 30 € mit Norwegian weiter nach Stockholm ging.




Dort gelandet, gings per Arlanda Express ins Zentrum wo man von Tobbe am Bahnsteig abgeholt wurde. Über ein paar Bars in Södermalm streunte man irgendwann Nachts zu Tobbes Apartment, wo man die nächsten 2 Nächte unterkam.



            ______________________________________________________________



06. Juli 2015          Stockholm  -  Gävle


Bevor man nächsten Vormittag am Globen auf die anderen Jungs traf, stattete man dem alten Söderstadion noch einen Besuch ab.

Was man dort allerdings jetzt zu sehen bekommt, stimmt alle Bajenfans mehr als traurig, denn lediglich die letzten Bauschuttreste liegen noch auf der Erde. Alle Tribünen sind mittlerweile abgerissen und nur noch die umliegenden alten Gebäude erinnern ans alte Stadion.






Nach einem gemeinsamen Mittagessen am Globen, gings um 13 Uhr per Bus in gut 2 Stunden hoch nach Gävle wo man in der Stadt an einem Pub rausgelassen wurde. Hier bis 18 Uhr zusammen gefeiert, gings rüber in den Gavlevallen.





                                                     

                                              Gefle IF FF  -  Hammarby IF

                                                            Gavlevallen



Eine weitere neue Arena der Allsvenskan steht nun hier in Gävle und auch hier passen 6.500 Zuschauer hinein. 6.430 Tickets wurden heute verkauft wovon 1.600 von Hammarby abgenommen wurden. Die gesamte Hintertorseite gehörte somit den Bajen Fans, welche 90 Minuten guten Support lieferten.





Der kleine Heimmob von Gefle IF befindet sich ganz in der Ecke der Heimseite, wo zum Einlaufen der Teams eine Blockfahne hochgezogen wurde. Später gabs noch ein wenig Rauch dazu und auch auf Bajenseite wurde ein Bengalo und etwas Rauch gezündet.






Für Hammarby wäre heute ein Sieg mehr als wichtig gewesen, aber man kam über ein 1-1 Unentschieden nicht hinaus. Nun ist ein Sieg im nächsten Heimspiel gegen Falkenberg Pflicht.




Kurz nach Abpfiff gings gemütlich mit weiteren Getränken und Hammarby Songs zurück nach Stockholm. Die Bars am Söderstadion hatten leider schon geschlossen und somit wurde in Tobbes Apartment noch was zusammen gesessen.

Recht müde gings somit am nächsten Morgen bereits gegen 6 Uhr zurück nach Arlanda und von dort mit Germanwings zurück nach Köln. Netter Kurztripp bei guten Freunden.