Baile Átha Cliath







07. Juli 2017         Menden  -  Köln  -  Dublin



Nach längerer Abstinenz sollte es mal wieder nach Irland gehen. Ryanair hatte den Wochenendtrip nach Dublin für 65 € kurzfristig im Angebot und somit ging es Freitag Nachmittag mit ein wenig Verspätung von Köln aus in 1.40 Std. in die Hauptstadt der Insel.

Vom Airport aus dann mit Bus Nr. 16 für 2,70 € in die Innenstadt, von wo es eigentlich mit Bus Nr. 46A weiter zum Abendspiel von UCD Dublin gehen sollte. Dieser wollte aber auch nach 30 Minuten Wartezeit nicht erscheinen und somit sprang man in ein Taxi und durfte 15 € abdrücken als man am Stadioneingang raus gelassen wurde.

                                                       


                                          UCD Dublin  -  Longford Town FC

                                                             UCD Bowl




 


Pünktlich um 19.45 Uhr ertönte dann der Anpfiff zum Zweitligamatch auf dem Universitätsgelände von UCD. Das Stadion ist die neue Spielstätte von UCD, seit der alte Belfield Park 2007 abgerissen wurde.

Hier passen 3000 Zuschauern hinein, von welchen 1500 auf der teilweise überdachten Hauptseite Platz nehmen können. Rund 500 Zuschauer werden es heute gegen Longford Town gewesen sein, welche von rund 50 Fans begleitet wurden.






Das Match war spielerisch eine ziemliche Katastrophe und ging somit auch recht langweilig mit 0-0 zu Ende.






Nach Abpfiff ging es dann aber mit dem 46A Bus zurück in die Innenstadt, welcher dann auch zufällig direkt vor dem gebuchten An Oige Hostel hielt.
Fix eingecheckt, gab es gegenüber im The Berkeley Pub noch ein par Guinness und dann später ab ins Etagenbett.


                ______________________________________________________________



08.Juli 2017              Dublin



Heute startete der Tag mit blauem Himmel und Sonnenschein sowie leckeren 24 Grad. Das erlebt man ja auch nicht all zu oft in Irland. Also gab es erstmal ein Frühstück im Hostel, ehe man sich in die City zu einer kleinen Sightseeing Runde aufmachte.

Ich startete an der Hauptverkehrsstrasse O' Connell Street, welche sich 420 m lang durchs Zentrum schmiegt und in der Mitte den 121 m hohen The Spire beherbergt. Seit 2003 steht das Edelstahl Monument hier genau an der Stelle wo am 8. März 1966 von abtrünnigen IRA Mitgliedern die Nelson Säule gesprengt wurde.




Weiter ging der Rundgang durch die engen Gassen des Partyviertels Temple Bar und weiter zu Irlands größter Kathedrale, der St. Patrick’s Cathedral. Schön in einer Grünanlage gelegen, macht der Kirchenbau doch schon einiges her.














Es ging weiter zur Guinness Brauerei mit angrenzendem Museum, dem Guinness Storehouse. Ein Rundgang reichte mir und das Museum wurde diesmal nicht von innen besucht.








Am Dublin Castle vorbei gings zurück ins Zentrum in die bekannte Temple Bar zu einem kühlen Guinness für sportliche 6,60€… Absolut coole Bar mit offenem Biergarten im kleinen Innenhof.





 


Im Eddie Rockets Diner gab’s dann noch ein vorzügliches Mittagsmahl, ehe ich mich per Straßenbahn in der Vorort Tallaght zum heutigen Match aufmachte.



                                         Shamrock Rovers FC  -  Celtic FC

                                                                    Tallaght Stadium




Am 13. März 2009 wurde das Tallaght Stadium mit einem Spiel gegen Sligo Rovers FC eröffnet, welches man vor ausverkauftem Haus mit 2-1 gewinnen konnte.

2 überdachte Tribünen sind vorhanden, wobei zum heutigen Testspiel gegen Celtic hinter einem Tor noch eine Zusatztribüne errichtet wurde um allen Fans den Zugang zum Spiel zu ermöglichen. 20 € kosteten die Tickets und auch heute hieß es schon im Vorfeld Sold out.










Das Spiel lief dann wie erwartet und Celtic führte nach rund 30 Minuten schon mit 0-3 und zur Halbzeit bereits mit 0-4, unter dem Jubel der vielen mitgereisten Supporter.

Die zweite Hälfte ging dann munter so weiter zum 0-9 Endstand für die schottischen Gäste.







Nach dem Kick ging’s für mich per Straßenbahn zurück ins Zentrum und nach ein paar Getränken weiter zum Greyhound Hunderennen in den Shelbourne Park.





Von der Tribüne der Hunderennbahn hat man dann zusätzlich noch einen genialen Blick auf das naheliegende Aviva Stadium mit der coolen Dachkonstruktion.




Netter Tagesausklang hier bei 12 Rennen, ein paar Wetten, Drinks und gemütlich gespeist wurde auch noch.



                    __________________________________________________________________________



09. Juli 2017                 Dublin  -  Köln  -  Menden



Und schon war es auch schon wieder Sonntag und nach dem Frühstück ging es per Bus zurück an den Airport und von dort on Time in die Heimat an den Airport nach Köln.