Ein Samstag an der Côte d’Azur





20. Februar 2010         Nice  -  La Valette du Var

Samstag Morgen 07:10 Uhr hebt der Germanwings Flieger ab Richtung Nizza. Mit unseren Coburger Freunden haben wir uns in Nizza verabredet zum gemeinsamen Hoppen in Frankreich und Italien. 09:15 Uhr und unsere Jungs stehen vor dem Airport mit ihrem Twingo bereit.

Beim Landeanflug auf den Aeroporto Nice hat man einen tollen Ausblick auf die Cote d`Azur. Die Landebahn ist abenteuerlich ins Mittelmeer gebaut.



Sauber, wenn man sich auf Freunde verlassen kann. Kurz noch am Supermarkt angehalten, Proviant für den Tag eingekauft und schon konnte es los gehen die 140 km Autobahn durchs Landesinnere nach La Valette du Var.



                                                   UA Valettoise  -  AC Ajaccio B

                                                  Stade Vallis Laeta



Dort spielte heute Nachmitttag der 4. Ligist U.A. Valettoise gegen A.C. Ajaccio B, perfekte Ansetzung vor unserem Abendspiel in Nizza.

 




Die Eintrittskarten verkaufte eine ca. 70 jährige Oma, ihre Kasse bestand aus einem alten klapperigen Holzstuhl am Eingang. Auch wenn das Ticket nur ein kleiner Schnipsel Papier von einem Abreissblock war, so war die Oma doch nett und freundlich und wir betahlten brav die 5 €.



Der Ground besteht nur aus der Haupttribüne, auf den restlichen drei Seiten ist keinerlei Ausbau vorhanden. Das Spiel plättcherte nur so dahin, wirklich keiner von beiden Mannschaft war die bessere. Jedoch ging das Spiel mit einem 1:0 als Heimsieg zu Ende. Die Zuschauerzahl liess auch sehr zu wünschen übrig. 80 Leute interessierten sich nur für den Kick.

Nun aber rasch zurück nach Nizza, wo heute Abend unser Erstliga Match ansteht.




                                                    OGC Nice  -  FC Lorient Bretagne

                                                         Stade du Ray



Perfekt zeitlich hin gehauen und sogar noch einen Parkplatz direkt vorm Stadion bekommen. Der Ground liegt am Berg, über der Stadt mit einer schönen Aussicht auf das Mittelmeer. Schnell Tickets gekauft und rein ins Vergnügen.




17.450 Zuschauer finden Platz im Stade du Ray. Heute kamen 7.105 Fans um ihre Mannschaft anzufeuern. Die Ultras Armada hatten sich hinter dem Tor plaziert mit einer großen Zaunfahne.

Die Stimmung war aber nur mittelmässig für ein Erstligaspiel. In der 57.Minute gab es Elfmeter für Nizza, der dann auch verwandelt wurde zum 1:0 Endstand.




Nach Spielende ging es dann sofort in unser gebuchtes Hostel " Villa Saint Exupery Gardens ". Das Hostel ist echt klasse, wir waren jetzt zum 2. mal dort, super Preis und es wird alles geboten was ein Hopper braucht, und das geniale von den Zimmern die hinten raus liegen kann man sofort auf den Rasen des Stadions schauen.

Sonntag Morgen nach dem Frühstücksbuffet im Hostel, ging es dann zurück nach Italien. Gegen Mittag in Mailand angekommen, zerstreute sich unsere 4`er Hoppergruppe in alle Richtungen der Lega Pro Prima Divisione, Girone A.

Ich verbrachte noch eine Nacht in Mailand, bevor es Montag Nachmittag vom Airport Bergamo aus nach Bukarest ging. Ein geniales Wochenende mal wieder mit meinen Jungs auf Hoppertour gewesen zu sein.