Auf geht`s zur EM Qualifikation



Färöer Inseln






10. Juni 2003             Menden  -  Hamburg  -  Kopenhagen  -  Insel Vagar


Die Anreise zum EM - Qualifikationsspiel auf die Färöer Insel im Nordatlantik, erfolgte für uns über Hamburg nach Kopenhagen und dann nach Torshavn mit unseren Deutschland Fahrer Kollegen aus Bremen und Hamburg.

Der Internationale Flughafen der Färöer Inseln liegt auf der Insel Vágar, ca. 47 km von der Hauptstadt entfernt. Der Transfer vom Flughafen nach Torshavn dauert mit Bus oder Taxi rund eine Stunde. Die Inseln Vágar und Streymoy sind seit 2002 über einen Tunnel verbunden.
 


Unser Domizil für die 2 Nächte war eine Jugendherberge ca. 10 Km entfernt von Torshavn, mitten im Nichts... die wir mit ca. 40 Leuten in Beschlag nahmen. Wir beide und Air Bäron hatten das Glück, dass wir im Haus des Herbergsvaters in einem 3 Bett Zimmer unterkamen, während die anderen Jungs in einer riesigen Scheune mit 30 Betten unterschlupf fanden.

Schon nett die Lage, aber ausser Berge, grüne Wiesen, eine Strasse, 2 Bauernhöfe und eine kleine Kapelle gab es nichts in dem Örtchen.




                          _________________________________________________



11. Juni 2003           Torshavn


Nach einem schönen Frühstück mit all den Jungs konnte der Spieltag beginnen und ein Bus brachte uns am Mittag nach Torshavn in die Insel Hauptstadt.

Da erst um 20:45 Uhr Anstoss war, blieb noch Zeit genug den Nachmittag am Hafen in einer Kneipe zu verbringen und eine Stadtbesichtigung zu unternehmen. In der Kneipe war der Treffpunkt aller Deutschen Supporter, echt schön, man traf Leute wieder die man schon lange nicht mehr gesehen hatte und man feierte kräftig bis am frühen Abend ehe man zum Stadion aufbrach...



                                                             Färöer  vs  Deutschland

                                                         Stadion Torsvollur Torshavn

                                                               EM - Qualifikation 2004




Das Stadion Torsvollur findet man am Ortsrand der Hauptstadt. Gleich daneben ist das Stadion Gundadalur wo beide Torshavner Vereine auf Kunstrasen spielen. Mit 6.500 Zuschauer hiess es heute ausverkauft, im EM-Quali Spiel der Gruppe 5.




Der Ground hat 3 Seiten ausgebaut, lediglich hinter einer Torseite gibt es nur einen Grashügel wo unsere deutschen Jungs all ihre Fahnen unterbrachten.




Unsere Mannschaft tat sich sehr schwer gegen die Inselkicker in der 1. Halbzeit. Keine Tore und eine mittelklassige Völler Elf gingen mit 0:0 in die Halbzeitpause. Die Freizeitkicker von der Schafinsel hielten ziemlich gut mit.

Kurz vor Schluss retteten Klose und Bobic die so dringend benötigten 3 Punkte und drehten das blamable Spiel noch.

Das 0:1 fiel in der 89. Minute durch ein Kopfballtor von Miroslav Klose, dass 0:2 schoss Fredi Bobic in der 92. Minute gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Insel Kicker und verteidigte die Tabellenführung in der Qualifikationsgruppe 5 vor Island.



Nach dem Spiel ging es per Bus wieder heim in unsere Herberge wo noch ein paar Getränke auf den Länderpunkt vertilgt wurden.

Sehr schön war auch das wir es mal wieder erlebten, dass es die ganze Nacht nicht dunkel wurde auf der Insel. In 10 Tagen wird hier ja wieder Mittsommernacht gefeiert. Ein neuer Länderpunkt und eine tolle Reise mit super netten Leuten bleiben mal wieder in sehr schöner Erinnerung.